… sorgte für Gänsehaut-Stimmung in der Bildsteiner Kirche.

Der Bildsteiner Pfarrer Paul Burtscher war sichtlich begeistert, als er die vielen hundert Gäste am Sonntag Abend des 17. Juni 2018 in der Wallfahrtskirche begrüßen konnte: „Herzlichen Dank an alle, die dieses Ereignis ermöglichten. Es ist uns eine Ehre, dass das Meisterwerk von Georg Friedrich Händel gerade bei uns in Bildstein aufgeführt wird.“ Die Dankesworte galten dabei sowohl dem Organisationsteam des Vereins Kultur in Bildstein als auch dem Dirigenten Benjamin Lack, den Sängerinnen und Sängern sowie dem Orchester. Es bedurfte über 100 zusätzlicher Stühle, um dem immensen Andrang in der Kirche einigermaßen Herr zu werden. Kein Wunder, wird der „Messias“ doch nur sehr selten hierzulande aufgeführt.